Ergebnisse der EWSE2017: Investitionen und Kosten der Transformation
/ Ecuador - Die Energiewende
# Diagramm VI.5.5.1
51 KB
Entwicklung der Investitions- und Erzeugerkosten für Treibstoffe nach Sektoren, CC_BY-NC-SA 4.0 TEOO.online Stefan Golla 2017 Diagrammbeschreibung VI.5.5.1: Der Ausbau der EEA (rot) und der PtG+GtL-Infrastruktur (grün) nehmen den Hauptanteil der Energiewendeinvestitionen ein. Mit dem Beginn des Ausbaus ab 2018 steigen die Kosten auf bis zu 5,8 G.USD/a für Erzeugeranlagen, die von Bürgern, Energiegenossenschaften, Kommunen und Unternehmen sowie 2 - 3,2 G.USD/a (grün) für die Treibstofferzeugung von größtenteils Unternehmen und Konzernen getragen werden. Der Grund für die anfänglich hohen Kosten liegt in der erst später eintretenden Kostensenkung durch Skalierungs- und Synergieeffekte, die trotz des nochmals leicht steigenden Zubaus ab 2026 die Investitionen stagnieren lassen. Die anschließende Reduktion ist dabei der partiellen Erfüllung der Ausbauziele geschuldet, die sich ab 2031 gegen 10 % der maximalen Zubauraten belaufen. Ab hier dominieren die Kosten für den weiteren Zubau an PtG- & GtL-Anlagen. Die Kosten für die Treibstoffherstellung ist hier nur in Bezug auf nachhaltige Treibstoffe (hellblau) bezogen, der zuerst durch die Eigenerzeugung steigt. Wenn Ecuador zum nachhaltigen Treibstoffexporteur im Jahr 2030 wird, sinken durch geringeren Bedarf und Erzeugungskosten auch die Ausgaben für die Treibstoffherstellung. Die sich daraus ergebene Differenz bildet eine staatliche Einnahmequelle. Insgesamt werden für den Ausbau an Erzeugeranlagen in Bürger- und Unternehmerhand 63,3 G.USD und 31,8 G.USD für Treibstoffanlagen aufgebracht. Die laufende Fertigstellung der bereits aktiv begonnenen Wasserkraftwerke (dunkelblau) kostet den Staat bis 2021 10,1 G.USD von 2016 an. Klein dagegen sind die Kosten für den Ausbau der gut 2.100 km Fern-Gasnetz (gelb) mit 3 G.USD in einem jährlichen Volumen von 200 M.USD. Die nach Art aufgeschlüsselten Kosten können mithilfe der Tabelle VI.2.2 abgeschätzt werden. Beispielhaft werden die größten Investitionen in die Windenergie mit 23 G.USD und der Photovoltaik mit 22 G.USD getätigt.